Paradoxe Profilierung

Worüber ich mich immer wieder wundere, ist ein merkwürdiger Widerspruch bei der Forderung nach „diakonischem Profil“.

Auf der einen Seite wird unablässlich hervorgehoben, wie wichtig ein klares, eindeutiges, unterscheidbares und konfessionell geprägtes diakonisches Profil ist. Gerade in Zeiten einer schärferen Konkurrenz auf dem Sozialmarkt, sei ein solches Profil wichig. Gerade im Zusammenhang mit einer interkulturellen Öffnung in der Diakonie (die unausweichlich kommen wird), sei ein solches Profil wichtig. Gerade vor dem Hintergrund einer angeblichen oder faktischen Abnahme der „Christlichkeit“ oder „Kirchlichkeit“ der Mitarbeitenden, sei ein solches Profil wichtig. Und so weiter. Man hat den Eindruck, diakonische Profile müssen – frei nach dem Kölner Kirchentagsmotto 2007 – lebendig, kräftig und scharf sein. Und da ist ja auch was dran.

Doch jetzt kommt das „Aber“: Schaut man sich die Leitbilder diakonischer Unternehmen an oder liest Konzeptpapiere diakonischer Fachverbände, dann ist da ein klares, eindeutiges, unterscheidbares, konfessionell geprägtes Profil nur selten zu entdecken. Diakonische Profile scheinen dann genau das Gegenteil zu sein: allgemeingültig und konsensfähig. Kleinster gemeinsamer Nenner.

Für beide Tendenzen gibt es (gute) Gründe, das will ich gar nicht bestreiten. Aber auffällig ist dieser Widerspruch schon. Wie mag das wohl auf die Menschen in der Diakonie – Mitarbeitende wie Betreute – wirken? Ständig kommt irgendwo ein „diakonisches Profil“ aus dem Gebüsch gesprungen. Und packt man es denn mal am Schopfe (sofern man es zu packen kriegt), sieht es meist so aus: empathisch, menschlich, zuwendend. Man könnte auch sagen: einfach nett und freundlich. Schon etwas paradox.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s